WebKunstgalerie Kunstportal für Künstler und Kunstinteressierte

Künstler des Monats September 2011 Rainer Augur

Verfasst von Ivo Haarmann am Montag, 19 September 2011. Veröffentlicht in Ausgezeichnete Künstler

Jeden Monat küren wir einen herausragenden Künstler - diesmal: Rainer Augur

Künstler des Monats September 2011 Rainer Augur

Der Künstler Rainer Augur wurde von uns zum Künstler des Monats September gewählt, da seine Kunstwerke unserer Meinung nach eine sehr schöne Symbiose aus Detailtiefe und künstlerischer Freiheit bilden. Besondere Momente des Lebens werden auf Leinwand derart eingefangen, dass unweigerlich Emotionen auf den Betrachter übertragen werden. Im wahrsten Sinne des Wortes schafft Herr Augur somit Kunstwerke die bewegen und Emotionen und Sympathien auf den Betrachter seiner Kunstwerke überspringen lassen.

Werke des Künstlers können in Ihrer 3D-KunstGalerie bestaunt werden.

 

zur Online Kunstgalerie von Rainer Augur

 

 

Über den Künstler Rainer Augur:

Der Künstler Rainer Augur

Zum Werdegang:
Rainer Augur wurde 1951 in Schwelm (Ennepe-Ruhr Kreis in Nordrhein-Westfalen) geboren. Herr Augur studierte an der Wuppertaler Kunsthochschule visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration. Als Artdirektor war Rainer Augur viele Jahre in der Modebranche und bei namhaften internationalen Werbeagenturen tätig - bevor er sich bereits 1996 dazu entschied als freier und selbstständiger  Grafiker tätig zu werden.

 

Das Motto von Rainer Augur:
Als Daily Painter verfolgt Herr Augur das Ziel "Jeden Tag ein Kunstwerk" zu erschaffen und somit zur alten Stärke als Maler und Illustrator zurück zu finden.


Kunststil und Versuch einer Beschreibung:
Die Werke des Künstlers Rainer Augur sind dem Realismus zuzuordnen.

Innehalten - auf dem Weg zur Sinnlichkeit:
Objekte und Personen werden möglichst detailgetreu erfasst und wiedergegeben. Kräftige Farben und das dezente Spiel mit Licht und Schatten lassen Szenen dabei besonders realistisch erscheinen. Um die Aufmerksamkeit des Betrachters auf bestimmte Personen seiner Kunstwerke zu richten werden diese in der Zentralperspektivie und für den Betrachter fassbar und erreichbar in direkter Nähe dargestellt. Dadurch springt der Funke schnell über und der Betrachter fühlt sich in die Szenerie seiner Bilder hineinversetzt. Die Nähe zu den gemalten Personen lässt den Kunstinteressierten schnell in die heile Welt von Harmonie und Liebe entgleiten. Die Rolle des Betrachters löst sich auf und wandelt sich fliessend in die eines Mitfühlenden und Erlebenden.

Verstärkt wird dieser Effekt dadurch, dass oftmals sich küssende Personen dargestellt werden, die besonders innige Momente Ihrer Zuneigung austauschen. Momente nach denen sich jeder Mensch insgeheim sehnt und die von Harmonie und Liebe nur so strotzen. Rainer Augurs Kunstwerke sind ein Fluchtpunkt und Eingangspforte für Romantiker, die für einen Moment in eine heile Welt entgleiten und den Sorgen der realen Welt entflliehen möchten.


Der Künstler war so freundlich uns ein Exklusiv-Interview zu geben, welches wir hier wiedergeben möchten:

1. Herr Augur - wie kamen Sie zur Malerei (gab es ein Schlüsselerlebnis oder ist es ein inneres Bedürfnis)?
Schon im frühsten Kleinkind-Alter hat mein Großonkel mir Geschichten erzählt und dazu Bilder gemalt. Somit wurde ich in der "Prägephase" schon sehr früh ans Zeichnen herangeführt.


2. Welchen Stellenwert nimmt die Kunst in Ihrem Leben ein?
Sowohl im Privaten als auch Beruflichen hat die Auseinandersetzung mit schöngeistigen Dingen und Design mich mein Leben lang begleitet. Studium der visuellen Kommunikation mit Schwerpunkt Illustration. Danach viele Jahre als Artdirektor in internationalen Werbeagenturen. Seit 1996 bin ich als selbsttätiger Artdirektor im Modebereich tätig.


3. Malen Sie eher für sich oder für Andere?
Während meiner beruflichen Tätigkeit habe ich (aus Zeitmangel sehr wenig) ausschließlich für den privaten Bereich gemalt. Nun aber ist es langsam mein Wunsch mit meinen Bildern öffentlich zu werden, und wenn möglich auch Geld damit zu verdienen.


4. Welche Inspiration brauchen Sie beim Malen (malen Sie aus einer Stimmung, einer Situation oder einem Erlebnis heraus)?
Meine Motivation besteht zur Zeit darin, die Technik der Ölmalerei zu erlernen.


5. Wo, wann und wie kann man Ihre Kunst besichtigen (gibt es aktuelle Ausstellungen)?
Da ich aus beruflichen Gründen viele Jahre überhaupt keine Zeit zum Malen hatte, habe ich erst vor 1 1/2 Jahren mit der Ölmalerei begonnen. Zur Zeit findet man meine Bilder nur im Internet bei Webkunstgalerie.de  Raineraugur.de und Blogspot.com. Ich bemühe mich aber an Ausstellungen teilnehmen zu dürfen.


6. Welches Ihrer eigenen Kunstwerke bedeutet Ihnen persönlich am Meisten und warum?
Meine Zeichnungen zur Diplomarbeit. Damals hatte ich meine Technik als Illustrator soweit entwickelt, das mein individueller Strich als unverwechselbar galt.


7. Wenn Sie sich drei Kunstwerke aller Museen dieser Welt für Ihre Räumlichkeiten / Wohnung aussuchen könnten - welche wären es?
Ich schätze die alten Meister wie Max Liebermann, Edward Hopper oder John Singer Sargent. Meine Vorbilder waren allerdings immer die Illustratoren wie Tomi Ungerer, Gottfried Hellwein oder auch Rein Poortvliet (auf dem Lande). Für welche Künstler ich sofort eine ganze Wand zu Verfügung stellen würde, wäre dem Maler/Graffity-Paar Herakrut.

8. Welchen Kunststil bevorzugen Sie gegenwärtig?
Da ich aus der Illustration komme liebe ich nach wie vor den Realismus.


9. Was unterscheidet Ihre Kunst / Techniken von anderen Künstlern?

Noch nicht sehr viel, da ich als Ölmaler-Autodidakt immer noch dabei bin, mir die Technik und das Verhalten der Farben anzueignen. Ich hoffe aber durch fleißiges Malen und mehr Sicherheit im Umgang mit der Ölfarbe, irgendwann die gleiche Entwicklung nehmen zu können wie vor vielen Jahren in der Illustration, und somit einen individuelleren Malstil zu entwickeln!


Wir wünschen Herrn Augur weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg sich als Maler und Künstler langfristig in der Kunstszene etablieren zu können. Wir sind sicher, daß Ihm dies gelingt, da Kunst die emotional bewegt immer etwas Besonders ist und bleibt.

Hier sehen Sie einen Auszug von drei Kunstwerken, die uns besonders angesprochen haben.

1. Kunstwerk - Stillstand:

Stillstand


2. Kunstwerk - Spray Attack:

Spray-Attack


3. Kunstwerk - Charmeur:

charmeur

 


Social Bookmarks

Kommentare (1)

  • Heiko Westphalen

    Heiko Westphalen

    15 April 2013 um 18:55 |
    Moin,

    also wirklich, S P I T Z E N B I L D E R !

    Gefallen mir ausgesprochen gut.

    Herzliche Grüße
    Heiko

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok