WebKunstgalerie Kunstportal für Künstler und Kunstinteressierte
Stadtkultur Leipzig

Stadt-Kult(o)ur in Leipzig

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

• Tour mit einer Kunstvermittlerin durch die aktuellen Ausstellungen der Baumwollspinnerei
• Fachkundige Führung und Kunstvermittlung in den Galerien

Kurs-Beschreibung

Kultour in Leipzig

Wie kommt man von der Baumwolle zur Kultur? In der Baumwollspinnerei in Leipzig werden Sie auf einer Führung die interessante Wandlung eines Fabrikgeländes bis hin zur Heimatstätte vieler Künstler kennen lernen. Ihre Kunsttour durch die Galerien der Baumwollspinnerei wird Ihnen völlig neue Eindrücke vermitteln.

Der Stadtteil Plagwitz, in dem die Spinnerei beherbergt ist, ist nicht nur ein eindrucksvolles und einzigartiges Zeugnis der Industriegeschichte Leipzigs. Er entwickelt sich zudem seit 2004 zu einem Hotspot der jungen Leipziger Kunst.

Entdecken Sie das pulsierende
Kunstgeschehen
in der ehemaligen Baumwollspinnerei, welche nicht erst durch die Galerie Eigen+Art und dem Künstler Neo Rauch ihre Berühmtheit erlangte. Kommen Sie mit durch die aktuellen Ausstellungen der dort ansässigen Galerien, die junge Leipziger und internationale Positionen vorstellen.

Ein Zitat aus der Chronik der Leipziger Baumwollspinnerei von 1902 - "Dort sieht und hört der Aufmerksame soviel, als er zu einem ganzen Roman braucht." - trifft heute wieder vollkommen zu. Also seien Sie dabei!


WEITERE INFORMATIONEN

Bitte beachten Sie, dass die Termine für die Kunsttour ganzjährig von Dienstag bis Samstag möglich sind. Diese sind an die Öffnungszeiten der Galerien gebunden (zwischen 11.00 – 18.00 Uhr).

 

Beim Anbieter buchen


Spezifikationen

  • Biete/Suche: Biete
  • Stadt: Leipzig
  • Max. Teilnehmer: 15
  • Kursgebühr €: 49 €
  • Aufgerufen: 1213
  • Eingestellt am: Montag, 18 Juli 2011
  • Eingestellt von: WebKunstGalerie-Admin

Anderen diesen Malkurs empfehlen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok